Energieprojekte für Schulen und Kindergärten

Schon von klein auf Nachhaltigkeit vermitteln – das ist das Ziel der Energieprojekte der Stadtwerke Stuttgart. Wir möchten Stuttgarter Schulen sowie Kindergärten die Energiewende näher bringen.

Stadtwerke bringen die Energiewende an Stuttgarter Schulen und Kindergärten

Ein wichtiger Baustein unseres Engagements sind die Informationsbereitstellung und der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern – gerade auch für die Generation von morgen.

Wir bieten spannende Bildungsprojekte zur Energiewende für Schülerinnen, Schüler sowie Vorschulkinder in Stuttgart an. Das machen wir nicht allein, sondern setzen auf erfahrene Pädagogen der Deutschen Umwelt-Aktion e. V. oder von Solar für Stuttgarter Kids. Diese bringen dem Nachwuchs spielerisch Lerninhalte rund um das Thema „Energie aus der Kraft der Sonne“ näher. Die Stadtwerke fördern und finanzieren die Projekte.

Erfahren Sie mehr über unsere Angebote:

Energieprojekt für Grund- und Förderschulen: „Strom und Wärme aus der Kraft der Sonne“
Energieprojekt für Kindergärten: „Strom aus der Kraft der Sonne“
Energieprojekt für Schulen und Kindergärten: Solar für Stuttgarter Kids
Photovoltaik-Experimente-Set und Lernspiel „Von der Sonne zum Strom“

Energieprojekt für Grund- und Förderschulen: „Strom und Wärme aus der Kraft der Sonne“

Das Energieprojekt für die 4. Klassen an Stuttgarter Grund- und Förderschulen erfreut sich seit seinem Start im Schuljahr 2013/2014 großer Beliebtheit: Für das Projekt stehen pro Schuljahr 100 Unterrichtseinheiten bereit. Melden Sie jetzt Ihre Grund- und Förderschule für das Schuljahr 2023/2024 über das entsprechende Formular im Bereich „Downloads“ an.

Projektinhalte „Strom und Wärme aus der Kraft der Sonne“:

  • Path

    Wie funktioniert ein Kraftwerk?

  • Path

    Wie kann man umweltfreundlich Strom und Wärme erzeugen?

  • Path

    Wie funktioniert ein Solarkollektor und warum ist er umweltfreundlich?

  • Path

    Welche Möglichkeiten gibt es, um Energie zu sparen?

     

Für die Schulen ist die Teilnahme kostenlos. Interessierte Grund- und Förderschulen aus Stuttgart können sich ab sofort über das Anmeldeformular im Download-Bereich oder per Mail an Cora-Nadine Laux anmelden.

Anmeldeformular herunterladen

Energieprojekt für Kindergärten: „Strom aus der Kraft der Sonne“

Das Energieprojekt für Vorschulkinder in Stuttgarter Kindergärten gibt es seit März 2022. Pro Kitajahr steht ein Kontingent von 75 Unterrichtseinheiten bereit. Melden Sie jetzt Ihre Vorschulgruppe für das neue Kitajahr ab Herbst 2023 über das entsprechende Formular im Bereich „Downloads“ an.

icon/arrow-right Zielgruppe & Dauer

Zielgruppe: Bis zu 10 Vorschulkinder pro Gruppe können an dem Projekt teilnehmen – in der Regel bis zu 3 Vorschulkindergruppen an einem Vormittag. Nach vorheriger Absprache ist das Projekt auch nachmittags möglich.

Dauer: Das Projekt ist 2-stufig, jeder Termin dauert 60 Minuten pro Gruppe.

icon/arrow-right 1. Termin

Projektinhalte:

  • Path

    Was wissen die Kinder über die Sonne?

  • Path

    Wozu kann man das Licht der Sonne nutzen?

  • Path

    An einem Modellhaus wird veranschaulicht, dass Solarzellen mit Hilfe der Sonne Strom erzeugen.

  • Path

    Die Kinder fahren mit kleinen Solarautos und Taschenlampen ein Rennen.

icon/arrow-right 2. Termin

Projektinhalte:

  • Path

    Die Inhalte des 1. Termins werden in Erinnerung gerufen.

  • Path

    Es wird ein Lied zur Sonne gesungen und dazu getanzt.

  • Path

    An einem Modellhaus wird experimentiert: Schattet man einen Teil der Solarzellen ab, gehen einige Verbraucher im Haus aus. Je mehr Sonnenlicht man „einfängt“, umso mehr Strom kann man erzeugen! 

  • Path

    Es wird ein Sonnenkocher gebaut, in dem Schokolade geschmolzen wird. Jedes Kind kann einen Keks in die Schokolade dippen.

Für die Kindergärten ist die Teilnahme kostenlos. Interessierte Kindergärten aus Stuttgart können sich ab sofort über das Anmeldeformular im Download-Bereich oder per Mail an Anna Ebering anmelden. 

Anmeldeformular herunterladen

Energieprojekt für Schulen und Kindergärten: Solar für Stuttgarter Kids

Die Stadtwerke und Solar für Kinder Bildung gGmbH (SfKB) bieten einen besonderen Bildungsansatz: Echte Photovoltaik-Anlagen werden kombiniert mit einem Bildungsangebot – die Photovoltaik-Anlagen werden zum Lehrmittel.

Gemeinsam möchten wir dabei helfen, Schulen und Kindergärten mit Solarenergie zu dekarbonisieren. Die Stadtwerke planen Sonnenkollektoren auf den Dächern Ihrer Schule oder Ihres Kindergartens. Finanziert werden kann die Photovoltaik-Anlagen von Ihnen als Schul- oder Kitaträger als Kauf- oder Pachtlösung über die Stadtwerke Stuttgart. Im Anschluss kann die Realisierung durch die Stadtwerke erfolgen. Die auf den Dächern installierten Photovoltaik-Anlagen werden dann als pädagogisches Element genutzt.

Sie verfügen bereits über eine Photovoltaik-Anlage auf Ihrem Dach? Sprechen Sie uns gerne an: wir prüfen gemeinsam, ob unser Bildungsangebot auch für Ihre Einrichtung in Frage kommt. Schulen können beispielsweise mit der online abrufbaren Unterrichtseinheit „Live-Stream“ ihre Photovoltaik-Anlagen für die Schülerinnen und Schüler „sichtbar“ machen. Lehrkräfte können somit die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach aktiv in den Unterricht integrieren und Energiewende zum Anfassen ermöglichen. Zusätzlich bieten wir einen Experimentekoffer für Schulen in Stuttgart an. Damit können Schülerinnen und Schüler mit realen Modulen experimentieren.

icon/arrow-right Zielgruppe, Kontigent & Ablauf

Zielgruppe: Alle Schulen (Grund-, Förder-, Real-, Gesamtschulen und Gymnsaien) sowie KiTa-Einrichtungen aus Stuttgart, insb. die in privater Trägerschaft

Kontingent: ca. 30 geeignete Schulen und KiTa-Einrichtungen pro Jahr

Ablauf: Nach der Interessensbekundung wird im ersten Schritt die grundsätzliche Eignung der Einrichtung für die Teilnahme am Programm geprüft. Bei positiver Eignung erhält die Einrichtung ein Angebot der Stadtwerke. Nach der Vertragsunterzeichnung startet die Umsetzung mit dem ersten Workshop.

icon/arrow-right 1. Termin: Wie kommt eine Solaranlage auf unser Dach?

Projektinhalte:

  • Path

    Spielerische Beantwortung der Frage „Wie wird aus Sonne Energie?“

  • Path

    Anhand von praktischen Beispielen „Strom und Energie erklärt“

  • Path

    Stromrally: „Was braucht überhaupt alles Strom-Energie?"

  • Path

    Spielerisches erforschen der Frage „Wie viele Solarzellen brauchen wir?“

     

icon/arrow-right 2. Termin: Wie viel Sonnenstrom haben wir von unserem Dach geerntet?

Projektinhalte:

  • Path

    Spielerische Beantwortung der Frage „Wie wird aus Sonne Energie?“

  • Path

    Anhand von praktischen Beispielen „Strom und Energie erklärt“

  • Path

    Stromrally: „Was braucht überhaupt alles Strom-Energie“

  • Path

    Spielerisches aufbereiten der Frage „Wie viel Strom haben wir geerntet?“

Interessierte Schulen und Kindergärten in freier oder privater Trägerschaft aus Stuttgart können sich bei Interesse per Mail an [email protected] melden.

Handreichnung herunterladen

Photovoltaik-Experimente-Set und Lernspiel „Von der Sonne zum Strom“

Die Solar für Kinder Bildung gGmbH (SfKB) hat gemeinsam mit der Expertise von Pädagoginnen und Pädagogen das Photovoltaik-Experimente-Set bzw. das Lernspiel „Von der Sonne zum Strom“ für Schülerinnen und Schüler erarbeitet und umgesetzt. Beides vermittelt Schülern und Schülerinnen anschaulich, wie Photovoltaik funktioniert.

Experiment 1 des Sets ist grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen geeignet und kann auch in Fächern wie Geografie oder Ethik eingesetzt werden. Die Experimente 2, 3 und 4 des Sets sind für anspruchsvolle physikalische Versuche in den Jahrgangsstufen 8 bis 10 gedacht. Das Sonnenspiel ist für alle Klassen der Grundschule und grundsätzlich auch für die Ältesten im Kindergarten geeignet.

Die extra großen PV-Module, die einfache Bedienbarkeit und die massive Bauweise geben Sicherheit beim Experimentieren, gerade auch in den unteren Jahrgangsstufen. Produziert wird beides von der Brucker Werkstatt für Menschen mit Behinderung Fürstenfeldbruck des Caritasverbandes der Erzdiözese München und Freising e.V. Bei der Auswahl der Materialien und Bauteile wurde neben der kindgerechten Bedienbarkeit besonders Wert auf Recyclingfähigkeit und Reparierbarkeit gelegt.

Schulen, die das Experimente-Set erwerben, erhalten kostenfreien Zugang zu den „Solar für Kinder“-Online-Lehrmaterialien, zur App sowie die Möglichkeit sich mit nationalen oder internationalen „Solar für Kinder“-Schulen zu vernetzen. Eine Finanzierung kann unter anderem im Rahmen der Kooperation mit den Stadtwerken Stuttgart über die Plattform Stadtwerke-Stuttgart-Crowd erfolgen.

Kurzbeschreibung herunterladen