JOBS & KARRIERE

Unsere Energiewender für Stuttgart

Für die Energiewende und unsere Versorgungssicherheit sind täglich rund 300 Mitarbeiter der Stadtwerke Stuttgart und ihrer Tochtergesellschaften im Einsatz. Hier können Sie einen Blick hinter die Kulissen unseres Unternehmens werfen und unseren Kolleginnen und Kollegen bei der Arbeit über die Schulter schauen.

LAURA GOLL - PROJEKTMANAGERIN WÄRME

Mein Job in drei Worten? Energie neu denken!

Energie neu denken – ist der Job von Laura Goll im Stadtwerke-Team Realisierung Urbane Energiesysteme. Seit dem Abschluss ihrer Masterarbeit bei den Stadtwerken im Juli 2016 ist sie Projektmanagerin für Wärmelieferprojekte & Quartiersversorgung. „Ich stehe allen Projektbeteiligten als Ansprechpartner zu Verfügung und verantworte den terminlichen, wirtschaftlichen und qualitativen Erfolg der Projekte“, sagt die 29-Jährige.
Regelmäßige Abstecher auf die Baustelle gehören natürlich dazu. Spaß bei der Arbeit, eine gewisse Strukturiertheit und Durchsetzungsvermögen sollte man für diesen Job mitbringen, findet sie. Das Beste daran: „Gemeinsam in Stuttgart etwas für Stuttgart bewegen!“

MANUEL RUF - REALISIERUNG PHOTOVOLTAIK

Mein Job: Mehr Sonnenkraft für Stuttgart!

In unserem Team Realisierung Urbane Energiesysteme ist Manuel Ruf für die Realisierung der Photovoltaik-Projekte zuständig. So wie zum Beispiel auf den Dächern des neuen Olga-Areals im Stuttgarter Westen. Die Baukoordination solcher Großprojekte kann schonmal stressig werden. „Da sollte man Ruhe bewahren und ein Gefühl für Koordination haben“, sagt der 30-Jährige.

Doch dafür belohnt dann das Ergebnis. „Außerdem macht mir die Arbeit in einem jungen, motivierten Team sehr viel Spaß.“ Die Energiewende in Stuttgart voranzubringen ist Manuel eine Herzensangelegenheit – und deshalb hat er auch ganz gezielt nach einer Stelle bei den Stadtwerken gesucht.

MASSIMO MAGNO - BETRIEBSSERVICE STUTTGART NETZE

Mein Job: Strom vernetzen!

Massimo Magno sorgt mit dem Team Betriebsservice dafür, dass der Strom zu jeder Tages- und Nachtzeit dort ankommt, wo ihn die Bürger benötigen. Um das zu gewährleisten, müssen z.B. die rund 7.500 Verteilerschränke des Stuttgarter Stadtgebietes gewartet werden. „Mit unserer Arbeit halten wir das Netz instand und tragen zu einer zuverlässigen und störungsfreien Stromversorgung bei“, erklärt der 21-jährige.

Vergleichsweise selten, aber ab und an kommt es zu einem Stromausfall, beispielsweise weil bei Baggerarbeiten versehentlich ein Kabel beschädigt wird. Dann arbeitet Massimo Magno eng mit anderen Abteilungen der Stuttgart Netze zusammen, um die Störung zu beheben. Die Leistelle meldet den Fehler, der Kabelmessdienst lokalisiert den Schaden zentimetergenau und das Bauteam reißt die Erde auf, damit der Schaden behoben werden kann. Alle Mitarbeiter der Stuttgart Netze arbeiten Hand in Hand für die Bürger Stuttgarts.

ATHANASIOS STAVRAKIDIS & OLIVER RAJKOVIC -
BAUSTELLENPLANUNG STUTTGART NETZE

Unser Job: Neue Leitungen für die Stadt!

Athanasios Stavrakidis und Oliver Rajkovic sind für die Koordination und Qualitätssicherung von Baustellen zuständig. Sie kümmern  sich darum, dass bei einer Netzverstärkung alles fachmännisch ausgeführt wird. So macht die Stadtwerke-Tochter Stuttgart Netze das Stromnetz fit für künftige Herausforderungen wie die Elektromobilität.

„Nachdem wir die Maßnahme geplant haben, koordinieren wir gemeinsam mit den beteiligten Firmen sowie mit den städtischen Ämtern die Bauarbeiten und achten darauf, dass alles nach Plan läuft“, erzählt Oliver Rajkovic. Wenn die neuen Stromleitungen erfolgreich unter die Erde gebracht wurden – mit Lastwagen, Baumaschinen und tonnenschweren Kabeltrommeln – folgt auf die Anspannung große Erleichterung. „Es macht uns stolz, dass wir einen Beitrag dazu leisten können, die Stromversorgung in Stuttgart noch sicherer zu machen“, sagt der Baukoordinator.

STEFANO MANDATO - BETRIEBSSERVICE STUTTGART NETZE

Unser Job: Den Wasen unter Strom setzen!

Stefano Mandato ist mit seinen Kollegen unter anderem für die Versorgung von Veranstaltungen mit „Baustrom“ zuständig – der „Wasen“ ist dabei der jährliche Höhepunkt. Die Stromversorgung der rund 400 Anschlussnehmer auf dem Volksfest, darunter Fahrattraktionen wie „Break Dance“, Bierzelte und Verkaufsstände, ist immer wieder eine neue Herausforderung. Dabei behält Stefano stets den Überblick. „Ich verfolge den Weg des Kabels vom Fahrgeschäft bis zum Verteilerkasten. Das ist nicht immer einfach, weil die Kabel ja unter Wohnwägen oder um andere Buden herum laufen“, sagt er.

Fast 1,8 Millionen Kilowattstunden Strom fließen in den zwei Festwochen über das Wasen-Stromnetz. Etwa 14,5 Kilometer Stromleitungen verteilen die Elektrizität in jeden Winkel des Festgeländes. Ohne die Arbeit der Stuttgart Netze wäre der Wasen also eine ganz schön „unspannende“ Sache.

SEBASTIAN WILLY - FLOTTENMANAGER STELLA-SHARING

Mein Job: Nachhaltige Mobilität für Stuttgart!

Sebastian Willy ist als Flottenmanager bei unserem Mobilitätsangebot stella-sharing für das tägliche Betrieb, die App, die Koordination der Dienstleister und zahlreiche Anfragen in diesem Zusammenhang zuständig. Und wenn mal ein E-Roller verschwindet, macht er sich auf die Suche danach!

Dafür gibt es in seinem Job aber auch jede Menge schöne Momente: Die Flottenverdoppelung bei stella auf 200 E-Roller 2019 zum Beispiel. Und mit den richtigen Kollegen macht sowieso alles Spaß. „Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht gerne zur Arbeit gehe!“ fasst es der 36-Jährige, der ursprünglich übers Carsharing im Bereich Elektromobilität gelandet ist, selbst zusammen.

Zu unseren Stellenanzeigen