Öffentliche Ladestationen für Elektro‑Autos in Stuttgart

Die Stadtwerke Stuttgart beteiligen sich führend an Ausbau und Betrieb öffentlicher Ladeinfrastruktur für Elektromobilität in der Landeshauptstadt. Die Stadtwerke betreiben künftig insgesamt 243 Standorte: Es entstehen 181 neue Standorte, an 62 bestehenden Standorten errichten die Stadtwerke neueste Ladetechnik. 

Um eichrechtliche Vorgaben zu erfüllen, müssen die Stadtwerke bis 30. Juni die alten Ladesäulen an den 62 Bestandsstandorten abbauen. Danach wird dort sukzessive neue Ladetechnik aufgebaut.  

Termininformationen zu den neuen Ladestationen

Wann die neue Ladetechnik an den jeweiligen Standorten installiert wird, erfahren Sie hier. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

Hier können Sie Ihr Elektroauto laden

Tarife & Abrechnung

Für "mobility+" Kunden und "Mercedes me Charge" Kunden sowie von anderen Anbietern gelten die Konditionen des jeweiligen Anbieters. Durch den Wechsel des Ladestationsbetreibers (Stadtwerke Stuttgart) ändert sich nichts an den Preisen Ihres Ladekarten-Anbieters!

Folgende Preise gelten für das Ad-Hoc Laden an den Stadtwerke Stuttgart Ladestationen:

Zugangspreise für: Ad-hoc
Bruttopreis in kWh [ct/kWh] 39
Bruttopreis pro Min [ct/min] 8
Freie Standzeit [min] 60

 

So benutzen Sie die Ladesäulen

Nutzung einer Ladekarte

1. Halten Sie Ihr Lademedium an den RFID Leser.

2. Beachten Sie die Anweisungen auf dem Klartextdisplay.

3. Stecken Sie den Ladestecker vollständig in die Steckdose der Ladestation und an Ihr E-Auto. Der Ladestecker verriegelt automatisch und der Ladevorgang beginnt.

4. Zum Beenden des Ladevorgangs halten Sie Ihr Lademedium erneut vor den Kartenleser und beachten Sie die Anweisungen auf dem Klartextdisplay. Ziehen Sie das Ladekabel zuerst am Auto, dann langsam aus der Ladestation.

Passende Ladesteckertypen

Pro Ladestation gibt es zwei Ladepunkte mit dem Ladesteckertyp Typ 2 (AC-Laden). Sie laden vor Ort 100 Prozent Ökostrom der Stadtwerke Stuttgart.

 

Fragen & Antworten

icon/arrow-right Warum gab es überhaupt Änderungen an den bestehenden Ladestandorten?

Zum Jahreswechsel 2020/21 werden die bestehenden öffentlich zugänglichen Normalladesäulen in Stuttgart auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Landeshauptstadt Stuttgart hatte dazu 145 Bestandsladesäulen der EnBW im öffentlichen Raum, die einer Projektförderung aus den Jahren 2012 und 2013 entstammen, neu ausgeschrieben. Sie wurden mit Wirkung zum 1. Januar 2021 an drei Bewerber vergeben: 62 Ladesäulen werden künftig durch die Stadtwerke Stuttgart betrieben, 53 durch die EZE network GmbH, 30 durch die EnBW. An jedem Bestandsstandort wird nun die teilweise bis zu acht Jahre alte Hardware sukzessive erneuert. Wenn im Bestand bisher nur ein Ladepunkt an der Ladesäule vorhanden war, werden es in Zukunft zwei Ladepunkte sein.
 

icon/arrow-right Wie wird bei der Umrüstung vorgegangen?

Der Übergang der Ladestandorte an die neuen Betreiber erfolgt Schritt für Schritt. Die Stadtwerke Stuttgart haben zunächst die alte Technik der EnBW übernommen, um die Einschränkungen durch Baumaßnahmen für die Nutzerinnen und Nutzer so gering wie möglich so halten. Sonst hätten alle Ladesäulen zum Jahreswechsel auf einmal abgebaut werden müssen. Nun wird sukzessive umgerüstet und auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

icon/arrow-right Wie kann nach der Übernahme der bisherige Ladetechnik dort geladen werden?

Vorübergehend kann an den Bestandsladesäulen, welche die Stadtwerke Stuttgart betreiben, nur mit Ladekarten geladen werden – und zwar mit Ladekarten aller Anbieter. Grund dafür ist, dass die alte Ladehardware noch an unsere moderne Ladesoftware angebunden wird. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass die alte Ladehardware auch mit allen anderen Lademedien nutzbar ist. Wir bitten Sie, diese Unannehmlichkeit zu entschuldigen. Spätestens wenn die neue Ladetechnik an den Bestandsstandorten installiert ist – dies wird im Laufe des Frühjahrs sein –, wird das Laden sowohl mit ihrer bevorzugten Ladeapp als auch mit Ladekarte möglich sein. 

icon/arrow-right Funktionieren Ladekarten anderer Anbieter ?

Sie können an den Bestandsladesäulen mit Ladekarten laden. Es gelten die Konditionen Ihres Anbieters.

icon/arrow-right Ändert sich der Ladepreis durch die Übernahme der Bestandsladesäulen durch die Stadtwerke Stuttgart?

Für "mobility+" Kunden und "Mercedes me Charge" Kunden sowie von anderen Anbietern gelten die Konditionen des jeweiligen Anbieters. Durch den Wechsel des Ladestationsbetreibers (Stadtwerke Stuttgart) ändert sich nichts an den Preisen Ihres Ladekarten-Anbieters!

icon/arrow-right Das Laden ist beendet und ich kann das Kabel nicht lösen. Was kann ich tun?

Das Ladekabel am Fahrzeug lässt sich durch Entsperren Ihres E-Fahrzeug entfernen. Sollte dieser Vorgang nicht den gewünschten Effekt erzielen, wenden Sie sich bitte an unseren 24h Service und technischen Support unter: 0711 34650 - 1212.

icon/arrow-right Wen kann ich bei technischen Problemen kontaktieren?

Kontaktieren Sie bitte die Rufnummer 0711 34650 - 1212, alternativ können Sie eine E-Mail an folgende Adresse senden: mobilitaet@stadtwerke-stuttgart.de.

icon/arrow-right Gibt es eine Stadtwerke Stuttgart Ladekarte und Ladeapp?

Die Stadtwerke Stuttgart arbeiten mit Hochdruck daran, eine eigene Ladekarte und Ladeapp auf den Markt zu bringen. 
Gerne können Sie sich bei Interesse für unseren Mailverteiler registrieren, schreiben Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an: mobilitaet@stadtwerke-stuttgart.de.
Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung. 

icon/arrow-right Wie bezahle ich an der SWS-Ladesäule?

Zum Bezahlen Ihres Ladevorganges stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Verfügung: 


1. Halten Sie Ihre Ladekarte vor Beginn des Ladevorgangs an den RFID-Kartenleser und folgen Sie den Anweisungen auf dem Display. 


2. Wählen Sie in Ihrer Ladeapp den Ladepunkt aus, an dem Sie Ihr Fahrzeug laden möchten. Folgen Sie den Anweisungen in Ihrer App und auf dem Display der Ladesäule. 


3. Stehen Ihnen weder Ladekarte noch Ladeapp zur Verfügung können Sie über einen Ad-hoc-Zugang laden. An jedem Ladepunkt ist ein Ad-hoc-Sticker mit einem QR-Code angebracht. Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone. Sie werden anschließend auf eine Website weitergeleitet, auf der Sie Ihre Kreditkartendaten hinterlegen können. Folgen Sie im Anschluss daran den Anweisungen auf dem Display der Ladesäule.