Solarbank-Zuwachs in Stuttgart – auch Stuttgart-Wangen und Untertürkheim setzen ein Zeichen für Solarenergie

12.05.2022 -

Immer mehr Stuttgarter Stadtbezirke setzen ein Zeichen für die Energiewende und installieren Solarbänke. Das Solarbank-Projekt der Stadtwerke Stuttgart und der BW-Bank bringt die Photovoltaik-Technologie zum Erleben und Anfassen buchstäblich auf die Straße. Mit den zwei neuen in Wangen und Untertürkheim gibt es in Stuttgart nun mehr 21 Solarbänke, an denen Handys mit Sonnenstrom geladen und kostenlos im WLAN gesurft werden kann. Bald wird dies in jedem Stadtbezirk möglich sein. 

"Die Solarbänke zeigen im Kleinen, was mit Erneuerbaren Energien alles möglich ist. Und sie sollen Lust machen, sich damit zu befassen", sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Drausnigg. Die Realisierung in Stuttgart-Wangen und im Nachbarbezirk Untertürkheim ist ihm ein großes Anliegen, schließlich zieht die SWS-Gruppe bis Anfang 2023 nach Stuttgart-Wangen in die Kesselstraße 23. "Unser zukünftiges Zuhause machen wir zu einem Schaufenster für die Energiewende zum Anfassen", sagt Drausnigg.

Ein Zeichen für die Energiewende in ganz Stuttgart

In Wangen und Untertürkheim freut man sich, Teil des Pilotprojekts zu sein. "Die Solarbänke sind ein weiterer Zuwachs an Attraktivität nicht nur zum Ausruhen, sondern auch zum Lernen: Bei einer Pause kann man unmittelbar miterleben, wie Solarenergie direkt vor Ort genutzt werden kann", betont Dagmar Wenzel, Bezirksvorsteherin von Untertürkheim. Dass Wangen bald zum Schaufenster für Erneuerbare Energien wird, sieht Bezirksvorsteher Jakob Bubenheimer gern: "Mit der Aufstellung am zentralen Wangener Marktplatz erreichen wir Bürgerinnen und Bürger aller Altersschichten und können Sie für die Energiewende begeistern."

Ökoladestrom und kostenfreies WLAN

Außer in Wangen und Untertürkheim stehen die Solarbänke noch in Botnang, Feuerbach, Süd, Ost, West, Mitte, Degerloch, Mühlhausen, Plieningen und Stammheim, außerdem auf dem Gelände des MTV Stuttgart 1843 e.V. und beim TV Cannstatt. Alle Bänke haben bislang einen Ertrag von rund 350 Kilowattstunden erzeugt. Über 18.000 Mal wurden dort Handys mit Solarstrom geladen.

Die Bänke verfügen über Solarzellen in der Sitzfläche, die bis zu vier Mobiltelefone gleichzeitig mit Ökostrom sowie mit kostenfreiem WLAN versorgen. Anschaffung, Installation und Service übernehmen die Stadtwerke und die BW-Bank. Die Stadtwerke-Tochter Stuttgart Netze kümmert sich um die jährliche Wartung. 

Das rund 1,85 Meter breite Modell des Pforzheimer Unternehmens messwerk verfügt über drei Solarmodule, die Sonnenlicht in Strom umwandeln und in einer Batterie speichern. Über USB-Anschlüsse können zwei Handys geladen werden, zwei Induktionsfelder starten den Ladevorgang durch bloßes Auflegen bei Handys mit entsprechender Funktion. Der Solarstrom fließt außerdem in eine LED-Beleuchtung unter der Bank, die sich bei Einbruch der Dunkelheit automatisch einschaltet. Damit sich die Sitzfläche im Sommer nicht zu sehr aufheizt, wird sie über eine Lüftung gekühlt; im Winter hingegen ist sie im Sonnenlicht dank der dunklen Oberfläche der Solarzellen wärmer als ihre Umgebung. 

Mehr Informationen zu den Solarbänken und ihren Standorten unter: www.stadtwerke-stuttgart.de/solarbank  

Pressefotos (© SWS / Max Kovalenko) stehen rechts im Download kostenlos für die Berichterstattung bereit. Bildbeschreibungen:

Bild Untertürkheim 01: vorne von links: Lena Jeutter und Kathrin Knas vom Jugendrat Stuttgart, hinten von links: Janine Wagner vom Bezirksamt Untertürkheim, Bezirksvorsteherin Dagmar Wenzel, SWS-Geschäftsführer Peter Drausnigg, Yvonne Hummel vom Bezirksamt Untertürkheim

Bild Untertürkheim 02: vorne von links: Lena Jeutter und Kathrin Knas vom Jugendrat Stuttgart, hinten von links: Yvonne Hummel vom Bezirksamt Untertürkheim, Bezirksvorsteherin Dagmar Wenzel, SWS-Geschäftsführer Peter Drausnigg, Janine Wagner vom Bezirksamt Untertürkheim

Bild Untertürkheim 03: vorne von links: Lena Jeutter und Kathrin Knas vom Jugendrat Stuttgart, hinten von links: Janine Wagner vom Bezirksamt Untertürkheim, Bezirksvorsteherin Dagmar Wenzel, SWS-Geschäftsführer Peter Drausnigg, Yvonne Hummel vom Bezirksamt Untertürkheim

Bild Wangen 01: vorne von links: Lena Jeutter und Kathrin Knas vom Jugendrat Stuttgart, hinten von links: SWS-Geschäftsführer Peter Drausnigg, Bezirksvorsteher Jakob Bubenheimer, Patrick Schwiertz, Leiter Nachhaltigkeit LBBW

Bild Wangen 02: vorne von links: Lena Jeutter und Kathrin Knas vom Jugendrat Stuttgart, hinten von links: Patrick Schwiertz, Leiter Nachhaltigkeit LBBW, SWS-Geschäftsführer Peter Drausnigg, Bezirksvorsteher Jakob Bubenheimer

Bild Wangen 03: von links: Lena Jeutter und Kathrin Knas vom Jugendrat Stuttgart

Neuer Titelsponsor für das Traditionsfest im Höhenpark Killesberg - Gemeinsam mit den Stadtwerken Stuttgart soll das Lichterfest nachhaltiger werden

02.05.2022 - Das Lichterfest im Höhenpark Killesberg hat einen neuen Partner … mehr