Neuer Titelsponsor für das Traditionsfest im Höhenpark Killesberg - Gemeinsam mit den Stadtwerken Stuttgart soll das Lichterfest nachhaltiger werden

02.05.2022 -

Das Lichterfest im Höhenpark Killesberg hat einen neuen Partner und Namensgeber: die Stadtwerke Stuttgart. Für das Fest im Höhenpark Killesberg, das schon viele Höhepunkte quer durch alle Generationen erlebt hat, beginnt ein neues Kapitel. Das Thema Nachhaltigkeit rückt noch stärker in den Mittelpunkt, und erstmals wird es, so lautet die Vorgabe aus dem Stuttgarter Gemeinderat, kein klassisches Musikfeuerwerk mehr geben. Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, freut sich auf die neue Zusammenarbeit. "Die Stadtwerke Stuttgart sind ein idealer Partner. Wir haben in den vergangenen Monaten viele Gespräche geführt und wollen das Lichterfest gemeinsam gestalten und weiterentwickeln. Es wird weiter ein Event mit Festivalcharakter für alle bleiben – für Jung und Alt und vor allem für Familien." Am Samstag, 9. Juli, kehrt das Stadtwerke Stuttgart Lichterfest in den Höhenpark Killesberg zurück. 

"Für uns ist dies eine Premiere. Mit dem 'Stadtwerke Stuttgart Lichterfest' setzen wir zu unserem 10. Jubiläum das Signal: Die Stadtwerke Stuttgart leisten ihren Beitrag zur Klimaneutralität unserer Landeshauptstadt", sagt Peter Drausnigg, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Stuttgart. "Wo könnte unser Engagement für die Energiewende sichtbarer werden als bei einem so beliebten Traditionsevent wie dem Lichterfest – schließlich beschränken wir uns nicht auf Namensgebung und Logopräsenz."

Im Mittelpunkt der zunächst auf drei Jahre ausgelegten Partnerschaft steht das Ziel, die Veranstaltung nachhaltiger und klimaneutral zu gestalten. Zu diesem Zweck wurde der CO2-Fußabdruck bestimmt und die ersten Umsetzungsschritte in Angriff genommen: Bereits jetzt beliefern die Stadtwerke Stuttgart das gesamte Veranstaltungsgelände auf dem Killesberg mit Ökostrom. Eine genaue Verbrauchsanalyse soll das Event energieeffizienter machen und in Zukunft unter anderem den Einsatz von Aggregaten weiter reduzieren und idealerweise überflüssig machen. Zentral für die Klimabilanz sind vor allem nachhaltige Mobilitätsangebote bei der Anreise und ein CO2-optimiertes Catering für die Lichterfest-Besucher. Weitere Maßnahmen werden derzeit ausgearbeitet.

Der Ticketverkauf für das Stadtwerke Lichterfest startet am 9. Mai Stimmungsvolle Live-Musik, eine kulinarische Vielfalt, bezaubernde Illuminationen und die Premiere einer neuen multimedialen Show werden das 70. Stadtwerke Lichterfest prägen. Am Samstag, 9. Juli, werden sich die Pforten zum Höhenpark Killesberg bei hoffentlich sommerlichem Wetter um 16.00 Uhr öffnen. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm freuen. Auf vier Bühnen spielen verschiedene Bands ein buntgemischtes Repertoire von Rock über Pop bis zu Schlager und Techno-Musik. Auch für jede Menge Spiel und Spaß für das junge Publikum ist gesorgt. So hält das Kinderparadies Hüpfburgen, Riesenseifenblasen, Clowns und Co für einen unvergesslichen Tag bereit. Eine Fahrt auf den Killesberg-Dampf-Liliputbahnen zaubert den Jüngsten garantiert ein Strahlen ins Gesicht. 

Die Tickets für das Stadtwerke Stuttgart Lichterfest gibt es ab dem 9. Mai beim Easy Ticket Service unter der Telefonnummer 07 11 / 2 55 55 55, im Internet unter www.easyticket.de sowie bei allen Vorverkaufsstellen. Die Ticketpreise liegen im Vorverkauf bei 19,50 Euro für Erwachsene, die Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 15 Jahre kostet 41,50 Euro – für jedes weitere Begleitkind (7 bis 15 Jahre, zusätzlich zu den Familienkarten) kostet das Ticket 10 Euro. Ermäßigte Eintrittskarten (Kinder und Jugendliche 7 - 18 Jahre, Schüler, Studenten, Auszubildende, FSJ- und Bundesfreiwilligendienstleistende, Rentner, Schwerbehinderte ab GdB 50) sind für 15,50 Euro erhältlich. Kinder bis 6 Jahre sowie Rollstuhlfahrer haben freien Eintritt. 

Wer seine Tickets im Voraus kauft, profitiert gleich doppelt: Diese sind nicht nur günstiger als an der Abendkasse, sondern alle Karten sind darüber hinaus Kombitickets, die am Veranstaltungstag ab 13.00 Uhr bis Betriebsschluss als Fahrausweis zum und vom Killesberg für sämtliche VVS-Verkehrsmittel zweiter Klasse im gesamten Verkehrsverbund genutzt werden können. Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist umso mehr zu empfehlen, da rund um den Höhenpark keine Parkplätze zur Verfügung stehen.

Stadtwerke Stuttgart öffnen Stuttgart-Crowd auch für sozial nachhaltige Projekte

28.03.2022 - Seit rund eineinhalb Jahren unterstützt die Crowdfunding-Plattform der Stadtwerke … mehr