Energieprojekt der Stadtwerke für Stuttgarter Grundschulen ein voller Erfolg

15.07.2014 -

Stuttgart – 152 Klassen an 65 Grund- und Sonderschulen Stuttgarts: Das ist die Resonanz auf das erste Energieprojekt der Stadtwerke Stuttgart im Schuljahr 2013/2014. In zwei kostenlosen Unterrichtsstunden haben mehr als 1500 Viertklässler der Landeshauptstadt alles rund um das Thema „Strom und Wärme aus der Sonne“ gelernt. Dabei geht es vor allem darum, wie umweltfreundlicher Strom erzeugt und die Kraft der Sonne zur Energieproduktion genutzt wird. Die Stadtwerke finanzieren die Aktion, der Unterricht wurde von geschulten Umweltpädagogen der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler können beim Energieprojekt nicht nur ihr Wissen erweitern - sie werden auch selbst aktiv, zum Beispiel beim Bau eines eigenen Solarkollektors. Außerdem erhalten sie Tipps, wie zu Hause Energie sparen können. „Unser Ziel ist es, das Thema erneuerbare Energien in die Stuttgarter Schulen zu bringen und den Jüngsten den Spaß daran zu vermitteln“, sagt Dr. Michael Maxelon, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke.

Aufgrund der positiven Bilanz setzen die Stadtwerke das Energieprojekt im kommenden Schuljahr 2014/2015 fort, jedoch mit einem anderen inhaltlichen Schwerpunkt aus dem breiten Spektrum der erneuerbaren Energien. Ab Oktober können sich interessierte Stuttgarter Schulen bei den Stadtwerken anmelden. Weitere Informationen zum Energieprojekt gibt es hier.

Zum Grundschulprojekt

Windmessmast für geplanten Windpark Welzheimer Wald errichtet

06.06.2014 - Stuttgart/Heidenheim – Die WEBW Windenergie Baden-Württemberg, die Stadtwerke Stuttgart … mehr